Peter Danzinger

Schrödingers Kater

Peter Danzinger, Jahrgang 1962, aufgewachsen in Wien. Mit achtzehn erster öffentlicher Auftritt mit Gedichten und Kurzgeschichten. Matura, anschließend Philosophiestudium. 
1982 Uraufführung des ersten Theaterstücks. Es folgte die zeitweilige Tätigkeit als Kultur-redakteur, doch die literarische Arbeit stand stets im Vordergrund. 
 1993 Erste Buchveröffentlichung „Der Akt des Schreibens“ 
Von 1998 - 2002 Betreuung eines Jugendtheaterprojekts, mehrere Uraufführungen.
1999 Staatsstipendium für Literatur.  
2001 erscheint „Die gefiederte Schlange“ bei Bastei Lübbe und 
2004 „Die Alphabetische Thalia – Alles (oder fast alles) rund ums Theater von A – Z“ beim Literaturverlag Luftschacht,  
2006 folgt die Uraufführung des von der Stadt Augsburg für das Mozartjahr in Auftrag gegebenen Stücks „Mozart in Paradise“. 
2009 Ausstrahlung des Hörspiels „Bernhard“ und Auszeichnung mit dem Augsburger Dramatikerpreis für das Stück „Hurra, wir mailen noch!“

zur Homepage

Schrödinger-Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 80.3 KB

Thomas Klischke

Drei Haselnüsse für Aschenrödel

Thomas Klischke wurde 1975 in Frankfurt/Oder geboren. 1985 begann er am Kleist Theater

Frankfurt/Oder als Schauspieler zu arbeiten. Von 1998 bis 2002 studierte er Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig. Seitdem spielte er u.a. am Schauspiel Leipzig, dem Fürther Stadttheater und am Fränkischen Theater Schloss Maßbach. 2004 inszenierte er  das Kinderstück "Es ist ein Elch entsprungen" von Andreas Steinhöfel. Es folgten vorrangig Inszenierungen im Kinder- und Jugendstückbereich. Seit 2006 dramatisiert er zusammen mit Sophie Linnenbaum für den Verlag für Kindertheater Hamburg Kinderbücher und Märchen. Thomas Klischke unterrichtet im Auftrag der Altana Kulturstiftung szenisches und kreatives Schreiben an der Bettinaschule Frankfurt. Für den Kultur- und Schulservice Bamberg gibt er Kurse in Schauspiel, Kommunikation, Sprechen und Schreiben. Mit Sophie Linnenbaum hat er den Mobbing-Präventions-Workshop „What would superman do?“ entwickelt. Thomas Klischke ist Autor der Kinderbuchserie “Käpt’n Kaos”.

zur Homepage

Drei Haselnüsse für Aschenrödel_Auszug.p
Adobe Acrobat Dokument 88.2 KB

Raphael Protiwensky-Schenk

Der schrecklichste Ort der Welt

Raphael Protiwensky-Schenk wurde 1973 in Wien geboren. Nach dem Studium der Theaterwissenschaft sowie der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft arbeitete er unter anderem bei der Tageszeitung "Der Standard", an der Wiener Staatsoper, der Volksoper, der Kammeroper und dem Theater der Jugend. Von 2002 bis 2004 war er Dramaturg, Autor und Theaterpädagoge am Landestheater Schwaben. Seit 2004 ist er als freier Autor, Regisseur und Theaterpädagoge tätig. Er lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Wien.

Veröffentlichungen: "Das erste Weihnachtsfest der Elfen, Feen und Trolle", zusammen mit Kindern und Jugendlichen des Kinderdorfes Pöttsching, Ed. Lex Liszt. 19 Theaterstücke verlegt bei Whalesongs/Hamburg u.a.: „Rufin im Schrank“, „Beowulf“, „Die zertanzten Schuhe“ (Musical zusammen mit Frank Moesner) "Der Froschkönig", "Franz und Karl - Die Räuberkinder", Hänsel und Gretel", "Armer böser Wolf", "König Drosselbart", "Dornröschen", "Rumpelstilzchen". 

zur Homepage  

Der schrecklichste Ort der Welt.Leseprob
Adobe Acrobat Dokument 58.1 KB

Viola Rohner

Fötus, Baby, Penner

Viola Rohner wurde 1962 in Männedorf (CH) geboren und studierte Germanistik und Geschichte in Zürich und Berlin. Sie lebt mit ihrer Familie in Zürich und Innsbruck. Längere Aufenthalte in Dänemark und in den USA. Arbeit als Gymnasiallehrerin für Deutsch und ‚Literarisches Schreiben’ an der Kantonsschule Baden und als Dozentin für ‚Szenisches Schreiben’ am EB-Zürich. Absolventin des DramenProzessors am Theater an der Winkel-wiese in Zürich. Viola Rohner schreibt Prosa und Theaterstücke für Erwachsene und Kinder. 

zur Homepage

Fötus, Baby, Penner-Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 79.6 KB

Eva Roth

Falls China kommt

Eva Roth, geboren 1974, lebt mit ihrer Familie in Zürich. Sie arbeitete 15 Jahre als Lehrerin, 2 Jahre als Hortleiterin und seit 2014 als Lektorin beim Atlantis Bilderbuchverlag. Sie schreibt szenische Stücke, kurze und lange Prosa sowie Bilderbuchtexte. 2012 Gewinnerin des Kurzdramenpreises SALZ 2 des Theaters Lüneburg sowie 2. Platz des Goldstaub Prosa-Wettbewerbs der Autorinnenvereinigung, 2014 Auszug aus dem Romanprojekt „Blanko“ in der Literaturzeitschrift „entwürfe“ Nr.77.

Kontakt

Falls China kommt_Auszug.pdf
Adobe Acrobat Dokument 78.4 KB

Almut Tina Schmidt

Tatsachen

Almut Tina Schmidt, geboren 1971 in Göttingen, Studium Germanistik, Philosophie, Politikwissenschaft in Freiburg im Breisgau, lebt als freie Schriftstellerin in Wien. Schreibt Romane (zuletzt In Wirklichkeit, Droschl 2008), Kinderbücher (zuletzt Das Ding der Unmöglichkeit, Gerstenberg 2010), Hörspiele (u.a. Die Stunde des Metronoms, WDR 2006) und Theaterstücke (u.a. Phöbe, Rechte beim Drei Masken Verlag). Letzte Auszeichnungen: Walter-Serner-Preis 2012, Heinrich-Heine-Stipendium 2013, Staatsstipendium 2013/14. 

zur Homepage

Tatsachen.Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 40.8 KB

Katharina Schraml

Aus dem Leben eines Drachen

Katharina Schraml wurde 1980 in Linz geboren. Ihr Diplom in Schauspiel erhielt sie 2004 an der Kunstuniversität Graz. Ihre bisherigen Engagements führten sie an's Stadttheater Klagenfurt, Kreuzgangspiele Feuchtwangen, Landesbühne Wilhelmshaven, Varieté Theater Chamäleon Linz, Freie Bühne Scheselong Berlin, Heimathafen Neukölln Berlin, Enkidu Events Berlin, Poetenpack Potsdam, Theater Hof 19 Oldenburg, Kulturhauptstadt Linz´09, Theaterforum Schwechat, Musentempel Linz, Schlosstheater Traun, Theater Phönix Linz, Stadttheater Berndorf und in den Stadtsaal Wien.
Zwei Mal führte sie bereits Regie bei den Burgfestspielen Reichenau. Im Fernsehen war Katharina Schraml 2010/11 zu sehen in den ORF Serien "Burgenland ist überall" und in "Die Lottosieger". Seit über 10 Jahren arbeitet sie auch als Theaterpädagogin mit Kindern, Jugendlichen und Senioren und ist zudem als Moderatorin, Sprecherin und Autorin von Theaterstücken für Kinder tätig.  Seit Mai 2010 ist sie festes Ensemblemitglied im Theater des Kindes Linz. 

zur Homepage

Aus-dem-Leben-eines-Drachen.Leseprobe.pd
Adobe Acrobat Dokument 77.3 KB

Reinhold F. Stumpf

Humphrey, Bell & Ko

Reinhold Felix Stumpf, geboren 1970 in Oberwart, lebt als IT-Berater und freier Autor in Wien und im Südburgenland.Studium der Soziologie, Psychologie und Politikwissenschaften (M. A.). Literarische Veröffentlichungen in Zeitschriften, Büchern und Rundfunk. Drehbücher fürs Fernsehen und zahlreiche Theaterstücke, u.a. „Rosa Lee“,„Sommer(nachts)traum“, „Das Mädchen auf den Dächern“. Dramatikerstipendium des BMUKK, 2013; Literaturpreis der Burgenlandstiftung-Theodor Kery, 2013; Dramatikerstipendium des Internationalen Theaterfestivals Luaga & Losna, 2011; Preisträger im Rahmen des 23. BEWAG Literaturpreises, 2007. Die Inszenierung seines Stückes „Alice in der Wunderhörmaschine“ ist eingeladen zum Luaga & Losna Theaterfestival 2014.    

zur Homepage

HBK Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 67.4 KB

Alexander Thorwartl

Die Verschwörung der Frauen

Alexander Thorwartl, geboren 1970 in Schladming, aufgewachsen in Gröbming (Steiermark).  Ab 1988 Studium Germanistik u. kath. Religionspädagogik an der Uni Wien. Während des Studiums Literatur- und Theaterprojekte auf Studentenbühnen. 1995 Zivildienst als Flüchtlingsbetreuer (Caritas Graz). Wissenschaftlicher Assistent der Theologischen Kurse Wien. Unterrichtstätigkeit in Oberösterreich (Schlierbach, Linz) und Wien in den Fächern Deutsch, Religion und Darstellendes Spiel. Seit 1997 verheiratet mit Helene Thorwartl, Töchter Hannah und Lea. In den letzten Jahren sind folgende Stücke entstanden: Jako Fersenfänger, S., Die Verschwörung der Frauen, Der 8. Koch, Die Flut .

Kontakt

Verschwörung-Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 131.5 KB

Nadja Wieser

Hundefressen

Nadja Wieser wurde 1980 in München geboren. Sie studierte Grundschullehramt in Freiburg und seit 2009 Literarisches Schreiben in Leipzig.

Hundefressen-Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 40.9 KB

 

KONTAKT:  Luaga & Losna

 

Johannes Rausch

Gamperdonaweg 2

A 6710 Nenzing

0043.5525.62575

contact@luagalosna.at 

 

Sabine Wöllgens

sabine.woellgens@luagalosna.at

 

 

INFORMATION, KARTENRESERVIERUNG

Festivalbüro

Stefanie Seidel

Gamperdonaweg 2

A 6710 Nenzing 

M: 0043 (0)699 - 134 06 558

stefanie.seidel@luagalosna.at

 

EINTRITTSPREISE

Tagesvorstellung € 5,00

Familien, SchülerInnen, ab 3 Personen € 4,00

Jugend360card € 4,00

Festival-Familienpass € 40

Abendvorstellung € 10 / € 8 

 

SPIELORTE Feldkirch

Pförtnerhaus,

Reichenfeldgasse 9

Theater am Saumarkt, Mühletorplatz 1

Antiquariat Chybulski, Bahnhofstr. 11

 

SPIELORTE Nenzing:

Ramschwagsaal, Ramschwagplatz 1

Artenne Nenzing, Kirchgasse 6 Festivalclub (Provinzwerkstatt), Gamperdonaweg 2