Mittwoch, 7. September

17.00 Uhr, Pförtnerhaus

florschütz & döhnert/ Deutschland

EIN LOCH IST MEISTENS RUND      4+ 

Ein Loch ist meistens rund. Es wiegt nichts und hat keinen Namen. Aber es gibt immer eins irgendwo. Einfach so, ohne Grund. Man findet es in der Socke, im Käse und selbst in der Luft. Will man es anfassen, greift man ins Leere. Man kann es größer oder kleiner machen, verdecken oder zustopfen. Doch es lässt sich niemals festhalten. Löcher sind geheimnisvoll. Ein klitzekleines Loch genügt, um zum Entdeckungsreisenden zu werden.

“florschütz & döhnert favorisieren das stille, poetische Spiel mit den Dingen: Mit Figuren und Klängen eröffnen sie bizarre Traumwelten, in denen durch die Kraft der Fantasie das vermeintlich Undenkbare wirklich wird.”

Koproduktion: ROTONDES Luxembourg, Brotfabrik Bonn.

Künstlerische Begleitung und Licht: Joachim Fleischer, Idee und Spiel: Melanie Florschütz und Michael Döhnert, Bühnenmalerei: Wolf Dieckmann
, Kostüme: Adelheid Wieser, Beratung illusionistische Tricks: Andreas Meinhardt.

 

www.florschuetz-doehnert.de

 

A HOLE IN THE AIR AND EVERYWHERE      4+  

Usually, a hole is round. It doesn’t weigh anything and has no name. But there is always one, somewhere. Just like that, without a reason.You find it in your socks, in cheese and even in the air. If you want to touch it you are grasping the void. You can make it bigger or smaller, cover it or plug it. But you can never hold on to it. Holes are secretive. A tiny hole is enough to make you an explorer. An expedition into the realm of fantasy.

Object theatre, almost without words, magic and absurdly funny.

Coproduction: ROTONDES Luxembourg, Brotfabrik Bonn.

Artistic collaboration and Lightdesign: Joachim Fleischer, Idea, scenography, objects, play: Melanie Florschütz and Michael Döhnert, Scene painter: Wolf Dieckmann, Costume designer: Adelheid Wieser,

Advice of magic tricks: Andreas Meinhardt.

 

 

Fotos: Thomas Ernst

20.00 Uhr, Theater am Saumarkt

Inszenierungsgespräch „Ein Loch ist meistens rund“

Das Theater "florschütz & döhnert " gewährt Einblicke in seine Arbeit und spricht mit dem interessierten Publikum und den Teilnehmer_innen des Symposions "Theater & Bild & Ton".

 

Moderation: Manfred Jahnke.

 

 

KONTAKT:  Luaga & Losna

 

Johannes Rausch

Gamperdonaweg 2

A 6710 Nenzing

0043.5525.62575

contact@luagalosna.at 

 

Sabine Wöllgens

sabine.woellgens@luagalosna.at

 

 

INFORMATION, KARTENRESERVIERUNG

Festivalbüro

Stefanie Seidel

Gamperdonaweg 2

A 6710 Nenzing 

M: 0043 (0)699 - 134 06 558

stefanie.seidel@luagalosna.at

 

EINTRITTSPREISE

Tagesvorstellung € 5,00

Familien, SchülerInnen, ab 3 Personen € 4,00

Jugend360card € 4,00

Festival-Familienpass € 40

Abendvorstellung € 10 / € 8 

 

SPIELORTE Feldkirch

Pförtnerhaus,

Reichenfeldgasse 9

Theater am Saumarkt, Mühletorplatz 1

Antiquariat Chybulski, Bahnhofstr. 11

 

SPIELORTE Nenzing:

Ramschwagsaal, Ramschwagplatz 1

Artenne Nenzing, Kirchgasse 6 Festivalclub (Provinzwerkstatt), Gamperdonaweg 2