Dienstag, 5. September

10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 11.00 Uhr

15.30 und 16.00 Uhr

Theaterzelt im Reichenfeld

Kabaret de Poche / Frankreich

TASCHENKABARETT        4+

von und mit: Jean François Verdot.    

 

Treten Sie ein in eine andere Welt, in eine originelle, nie dagewesene Welt, in der es einen Platz zum Träumen gibt, zum Erleben, in der man einen zauberhaften Moment mit seiner Familie teilen kann.

Mit einer raffinierten Technik zeigt Ihnen die Compagnie „Kabaret de Poche“ im eigenen Zelt die Miniaturimitation eines Kabarettsaales. Das Publikum aus Knetmasse ist völlig lebendig und lebensecht, und das Spiel der Lichteffekte taucht uns in eine sanfte Atmosphäre. Der Vorhang geht auf, die Figuren klatschen, und so beginnt die Vorstellung, die Groß und Klein in den Zauber dieser wunderbaren kleinen Welt entführt.

 

POCKET CABARET

Here is a reproduction of a miniature room Cabaret fully animated, with a public plasticine larger than life, games and light effect, the curtains open, figurines applaud. Up to the show that takes us into the magic of this wonderful little world.

Foto: Kabaret de Poche
Foto: Kabaret de Poche

17 Uhr,  Pförtnerhaus

Théâtre sans Toit / Frankreich

CuBiX      6+

CuBiX kommt als ein Spiel daher. Was befindet sich in der Box? Eine Menge von Würfeln, die sich verbreiten und wieder zusammensetzen, wie Pixel auf einem Bildschirm – so erschaffen sie ein ganzes Universum. Auf ihren Seiten erscheinen Bilder, fangen an, sich zu bewegen und umkreisen die beiden Darsteller auf der Bühne.

Es entsteht ein vierhändiges Ballett, in dem die Würfel zum Leben erwachen. Visuelle Gedichte folgen aufeinander, die sich gegenseitig antworten, sich unterhalten und vermischen, mit der Bildersprache spielen, so wie man mit Worten spielt.

Bildschirme finden sich in unserer Gesellschaft an immer mehr Orten. Mathieu Enderlin möchte deswegen unsere Beziehung zum Bild hinterfragen - insbesondere zum digitalen Bild: CuBiX lässt die Bauklötze unserer Kindheit wieder auferstehen, die mit Hilfe der Kunstfertigkeit der Spielerinnen und der Vorstellungskraft des Zuschauers zu lebendigen Personen werden.

Spiel: Yasuyo Mochizuki, Aurélie Dumaret; Bühnenbild: Jeanne Sandjian; Licht: Pierre-Emile Soulié; Konzept, Regie: Mathieu Enderlin.

 

CuBiX

Visual nursery rhymes & augmented hand games. Everything starts from a set of cubes.

A game from our childhood that lends itself to all kinds of metamorphoses, to the groping and joyful exploration of an ever-moving reality. A construction set reinvested by CuBiX to question and deconstruct our relationship to image.
The animation of cubes through direct manipulation and videos interact in a playful and poetic spirit to create short forms; nursery rhymes and visual poems whose connection to the stage is similar to that of Queneau’s and Prévert’s literary experiments to literature. Playing with images, Mathieu Enderlin explores the stage of puppetry, that space of signs that nurtures our desire to dream.

Today screens are everywhere, feeding our brains with images. In the face of such profusion, we tend to confuse reality with its representations. We can be frightened by it or make use of this phenomenon. CuBiX is an invitation to make room for imagination, an invitation to let oneself be surprised by one’s ability to create images from very simple things and rediscover the pleasure of sharing a dream we are building together.

Performers: Yasuyo Mochizuki, Aurélie Dumaret; Scenography: Jeanne Sandjian; Lights: Pierre-Emile Soulié; Staging: Mathieu Enderlin.

 

Fotos: Jean-Yves Lacôte

20.00 Uhr, Theater am Saumarkt

Inszenierungsgespräch „CuBiX“

Das "Théâtre sans Toit" gewährt Einblicke in seine Arbeit und spricht mit dem interessierten Publikum und den Teilnehmer_innen des Symposions "Theater & Bild & Ton".

Moderation: Manfred Jahnke.

 

KONTAKT:  Luaga & Losna

 

Johannes Rausch

Gamperdonaweg 2

A 6710 Nenzing

0043.5525.62575

contact@luagalosna.at 

 

Sabine Wöllgens

sabine.woellgens@luagalosna.at

 

 

INFORMATION, KARTENRESERVIERUNG

Festivalbüro

Stefanie Seidel

Gamperdonaweg 2

A 6710 Nenzing 

M: 0043 (0)699 - 134 06 558

stefanie.seidel@luagalosna.at

 

EINTRITTSPREISE

Tagesvorstellung € 5,00

Familien, SchülerInnen, ab 3 Personen € 4,00

Jugend360card € 4,00

Festival-Familienpass € 40

Abendvorstellung € 10 / € 8 

 

SPIELORTE Feldkirch

Pförtnerhaus,

Reichenfeldgasse 9

Theater am Saumarkt, Mühletorplatz 1

Antiquariat Chybulski, Bahnhofstr. 11

 

SPIELORTE Nenzing:

Ramschwagsaal, Ramschwagplatz 1

Artenne Nenzing, Kirchgasse 6 Festivalclub (Provinzwerkstatt), Gamperdonaweg 2