Donnerstag, 7. September

10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 11.00 Uhr

15.30 und 16.00 Uhr

Theaterzelt im Reichenfeld

Kabaret de Poche / Frankreich

TASCHENKABARETT        4+

 

Treten Sie ein in eine andere Welt, in eine originelle, nie dagewesene Welt, in der es einen Platz zum Träumen gibt, zum Erleben, in der man einen zauberhaften Moment mit seiner Familie teilen kann.

Mit einer raffinierten Technik zeigt Ihnen die Compagnie „Kabaret de Poche“ im eigenen Zelt die Miniaturimitation eines Kabarettsaales. Das Publikum aus Knetmasse ist völlig lebendig und lebensecht, und das Spiel der Lichteffekte taucht uns in eine sanfte Atmosphäre. Der Vorhang geht auf, die Figuren klatschen, und so beginnt die Vorstellung, die Groß und Klein in den Zauber dieser wunderbaren kleinen Welt entführt.

von und mit: Jean François Verdot.    

 

POCKET CABARET

Here is a reproduction of a miniature room Cabaret fully animated, with a public plasticine larger than life, games and light effect, the curtains open, figurines applaud. Up to the show that takes us into the magic of this wonderful little world.

 

Foto: Kabaret de Poche
Foto: Kabaret de Poche

17.00 Uhr, Pförtnerhaus

Wiersma & Smeets / Niederlande

LAB LUDOPIA         3+

Die Meisterbastler und Licht- und Medienzauberer Moniek Smeets und Bram Wiersma entwickelten einen technischen Spielgarten mit bildenden und theatralischen Elementen. Darin können Kinder auf spielerische und interaktive Art Kunst und Technik entdecken. Mit alltäglichen Dingen wie Drehbohrern, Rollen, Scharnieren usw. können sie erste Schritte machen, Licht, Schatten, Schwerkraft, Elastizität und Material zu erleben. Ganz ohne Computermaus oder Touchscreen lernen sie mit einer digitalen Hopstapete, einem magnetischem Angelkasten und einem Luftpumpenspiel unübliche Arten von Interaktivität kennen. In einer kurzen Vorstellung wird zunächst mit Licht, Schatten und Projektionen eine Geschichte erzählt, die schon einige der Spielmöglichkeiten zeigt. Danach kann das junge Publikum in drei Gruppen zwei verschiedene Spielegärten entdecken bzw. sich die begonnene Geschichte der Vorstellung zu Ende erzählen lassen. Alle zwanzig Minuten wechseln die Gruppen den Raum, bis alle Kinder überall gewesen sind und nach etwa einer Stunde zu einem gemeinsamen Abschluss wieder zusammen kommen.

Entwicklung, Gestaltung und Spiel: Moniek Smeets und Bram Wiersma.

 

LAB LUDOPIA     3+

a play and discovery playground about technics and media

by Wiersma & Smeets

Ludopia is a theatrical project in which children from 2½ - 4 years can play with all kinds of curious play structures and special designed toys, that trigger the feel for technics.

But before this playing starts, there is first a theatrical performance in which some of the playing structures are shown and explained in a magical atmosphere.  It lasts about 20 minutes.

After the show the audience is divided in two groups that visit one of the playgrounds. Later on these groups change places and discover a new playground. In both they  can pull chords and handles, turn wheels, push buttons and sticks, walk and dance on specially prepared floors, make huge paper structures, etcetera. They discover movements, lights going on and off, sounds that appear by triggering them in several ways. Sometimes it is easy to - for example - turn a wheel, sometimes it demands power or special treatment.

It's all about discovering how you can make a thing work by doing something. In a very easy way, a bit more difficult and rather complicated.

Fotos: Rudi Klumpkens und Dries Segers

20.00 Uhr, Theater am Saumarkt

Rike Schuberty/ Deutschland

PAUL UND PAULA - EINE LEGENDE    16+

frei nach dem Kultfilm von Ulrich Plenzdorf

Paula liebt Paul. Und Paul liebt Paula.

Rike Schuberty verkörpert die allein erziehende
 Verkäuferin Paula, die bedingungslos um ihr Glück kämpft. Eine Frau aus dem Volke, 
die reden darf, wie sie redet, die wissen darf, was sie weiß, die alt genug ist, um keine Zweifel zu haben an der großen Liebe.
 Rike Schuberty begleitet sich selbst mit der Gitarre und interpretiert so live die Hits des Films, bekannt geworden durch die Phudys.
 1973 hatten in kurzer Zeit 3 Millionen Menschen den Film gesehen. Er spiegelte das Lebensgefühl einer ganzen Generation.
 Film wie Theaterstück sind eine unterhaltsame Reflexion über Liebe, Anpassung und den Widerspruch von Ideal und Wirklichkeit. 60 Jahre nach Gründung der DDR ist die Realität eine andere – aber die Träume sind dieselben.

Erfrischend witzig und frei von der Leber weg schildert Rike Schuberty als Paula die unglückliche Romanze zwischen zwei sehr verschiedenen Menschen, die den gleichen Traum verfolgen - der ungewöhnliche Mix aus Theater, Livemusik und Puppenspiel macht einfach Spaß. Auch ohne Paul!

Spiel: Rike Schuberty; Regie: Tilla Kratochwil; Ausstattung: Janna Skroblin; Kompositionen: Peter Gotthardt.

 

Fotos: Rike Schuberty

20.00 Uhr, Theater am Saumarkt

Inszenierungsgespräche „Lab Ludopia“ und "Paul und Paula - eine Legende"

"Wiersma & Smeets" und Rike Schuberty gewähren Einblicke in ihre Arbeit und sprechen mit dem interessierten Publikum und den Teilnehmer_innen des Symposions "Theater & Bild & Ton".

Moderation: Manfred Jahnke.

 

KONTAKT:  Luaga & Losna

 

Johannes Rausch

Gamperdonaweg 2

A 6710 Nenzing

0043.5525.62575

contact@luagalosna.at 

 

Sabine Wöllgens

sabine.woellgens@luagalosna.at

 

 

INFORMATION, KARTENRESERVIERUNG

Festivalbüro

Stefanie Seidel

Gamperdonaweg 2

A 6710 Nenzing 

M: 0043 (0)699 - 134 06 558

stefanie.seidel@luagalosna.at

 

EINTRITTSPREISE

Tagesvorstellung € 5,00

Familien, SchülerInnen, ab 3 Personen € 4,00

Jugend360card € 4,00

Festival-Familienpass € 40

Abendvorstellung € 10 / € 8 

 

SPIELORTE Feldkirch

Pförtnerhaus,

Reichenfeldgasse 9

Theater am Saumarkt, Mühletorplatz 1

Antiquariat Chybulski, Bahnhofstr. 11

 

SPIELORTE Nenzing:

Ramschwagsaal, Ramschwagplatz 1

Artenne Nenzing, Kirchgasse 6 Festivalclub (Provinzwerkstatt), Gamperdonaweg 2