Freitag, 6. September

ab 11.00 Uhr,  Reichenfeld

Bubble Laboratory / Australien

BUBBLE SHOW ON THE STREET      

Seifenblasenshow

von und mit Kurt Murray und Iulia Benze

 

Dr. Bubble ist in einer schwierigen Lage. Er möchte die weltbeste Seifenblasenshow zeigen, aber ein eine kleine Clownin namens Milkshake hat vor allem Angst und hält ihn auf. Mit viel Geduld, mit der Hilfe des Publikums und natürlich mit Seifenblasen muss er Milkshake helfen, ihre Ängste zu überwinden. Nur so kann er seine Show beginnen und endlich zu seiner Lieblingsbeschäftigung finden, nämlich Seifenblasen in jeder Form, Größe und Gestalt zu kreieren. Mit der Seifenblasenkunst, mit mutigen und fröhlichen Charakteren, mit Musik und Humor findet diese Show einen wunderbaren Weg Kindern zu zeigen, wie sie ihre Angst überwinden können.

 

Dr Erin Bubble, a passionate bubbleologist finds himself in the impossible situation of starting the world’s greatest Bubble show because a silly little clown named Milkshake keeps being afraid of everything and holding things up. Dr. Bubble must find creative ways, with bubbles, audience volunteers and the patience within himself to help Milkshake overcome her each of her fears. The only way he can ever get to start his show and return to his most favourite thing, making bubbles in every shape, size and sculpture possible, with the help of children.

 

Fotos: Bubble Laboratory


17.00 Uhr,  Pförtnerhaus

Tanzfuchs / Deutschland

PFFHHH... - EIN GUMMI-SCHLAUCHSPIEL      3+

Tanz- und Soundperformance

 

Fahrradschlauch-Schnecken, Reifen-Möbel, Luftpumpen-Küsse und mittendrin eine Tänzerin, die sich bewegt als wäre sie aus Gummi! Scheinbar knochenlos und recht biegsam treibt das Gummi-Mädchen durch ihre eigene Welt. Dort lässt sich alles verdrehen, zusammenquetschen, aufpusten und formen. Es quietscht, es knarzt und pfeift. Pffhhh... Die Choreografin und Tänzerin Barbara Fuchs verdreht mit Vorliebe gewohnte Sichten auf Objekte und ihre Materialität. Mit Hang zur Anarchie, mit großer Lust am Absurden und stets mit Humor widmet sie sich in ihrer künstlerischen Auseinandersetzung auch den kleinsten Zuschauern. Gemeinsam mit dem Komponisten Jörg Ritzenhoff entwickelt sie mit Pffhhh... ein Solo, in dem nicht nur Gummi in etlichen Erscheinungsformen, sondern auch die Tänzerin Odile Foehl auf ihr Elastik-Potential überprüft wird. Das tanzfuchs-Team haucht Fahrradschläuchen und Gummi-Reifen neues Leben ein, kreiert andere Erfahrungsräume jenseits des Bekannten und verwandelt die Dinge in Wegbegleiter der Tänzerin. Alles ist wandel- und veränderbar, aber nie von Dauer. 

 

Künstlerische Leitung: Barbara Fuchs; Performance: Odile Foehl; Musik: Jörg Ritzenhoff; Bühne: Barbara Fuchs; Kostüme: Sabine Kreiter

 

 

Pffhhh... 

A dance and sound performance 

Bicycle tube snails, tyre-furniture, air pump-kisses and in the midst of all is a dancer who moves as if made of rubber. Seemingly boneless and rather flexible the rubber girl moves through her own world. Here everything can be twisted, squashed, blown up and formed. Everything squeals, gnarls and pipes. Pffhhh… The choreographer and dancer Barbara Fuchs likes to twist the common view on objects and their material qualities. Leaning on anarchy, with affection for the absurd and for humour she engages in her artistic composition. Together with composer Jörg Ritzenhoff she developed Pffhhh..., a solo where not only rubber in various manifestations but also dancer Odile Foehl are tested for their elastic potential. The tanzfuchs team breathes a new life to bicycle tubes and rubber tyres, creates new spaces for experience beyond the known and changes things to companions of the dancer. Everything is object to change, yet never for long.


 

Fotos: ©MEYER ORIGINALS


 

20.00 Uhr, Theater am Saumarkt

Inszenierungsgespräch „Bubble Show in the Street“ und "Pffhhh... - ein Gummi-Schlauchspiel