Mittwoch, 22. Juni

10.00 Uhr, Ramschwagsaal

Lejo / NL 

HANDS UP  4+

Handpuppenspiel von und mit Leo Petersen

 

Mit bloßen Händen und Holzaugen verkörpert Lejo eine einmalige, frische Form des Puppentheaters. 'Hands up!' ist eine fröhliche Vorstellung ohne Worte mit viel Musik. In einem großen blauen Puppentheater zeigen die Puppen ihre Künste. Mitspieler sind ein cooler Hund, zwei Stepptänzer, eine Kuh mit einem Essproblem, ein ganzer Kinderchor inklusive Dirigent und viele andere. Das Publikum (jung und alt!) vergisst ganz schnell, dass es sich nur zwei Hände ansieht. 

Bereits seit 1995 tritt Leo Petersen unter dem Namen ‘Lejo‘ mit seinen Puppen auf und dreht auch Filme. Was als Studienprojekt begann, entwickelte sich zu einem Act, mit dem er die ganze Welt bereist. Seine Kurzfilme sind u. a. in der niederländischen Version der Sesamstraße zu sehen.

 

HANDS UP  4+

Leo Petersen' Hand Puppet Play

‘Hands up!’ is a contemporary puppet show. A succession of amusing characters, such as a cool dog, a lazy musician and a hyperactive pianist, are presented in a series of short sketches in which they demonstrate their crazy, funny adventures. The music used in ‘Hands up!’  ranges from classical to house.

Lejo manages to fascinate audiences wherever he goes with his ‘simple’ puppets, only consisting of hands and eyes. The puppets will show exactly what they are capable of. The show is probably best compared to the Muppet Show, but then obviously without the Muppets.

In addition to preparing and staging the actual shows, he also sets up workshops and make films for the ‘Sesame Street’ television programme.

 

www.lejo.nl

 

 

17.00 Uhr, Ramschwagsaal

Theater Mali / RU   

WO DER WIND WOHNT   3+

Geschichten aus weiter Ferne

Ein Stück ohne Worte von Nadezhda Alexeeva

 

Der Wind ist ein großer Reisender. Es gefällt ihm, den Schiffen auf dem offenen Meer zu helfen, und auf allen Straßen der Welt wirbelt er den Staub auf. Silberne Glocken läuten mit seiner Hilfe und viele Geschichten werden wahr, die der Wind aus weiter Ferne mitgebracht hat. Aber wo wohnt der Wind? Gehen wir zusammen auf eine Reise, um seine Heimat zu finden!

Die Hauptperson auf der Bühne ist der Wind. Zwar ist er unsichtbar, aber durch die Kraft der Phantasie kann man ihn in den Gesichtern der Zuschauer sehen.Diese Geschichte ohne Worte über die Suche nach dem Sinn des Windes, gegen den man manchmal ankämpfen muss, dem man manchmal lauschen muss und der manchmal gehört wird ist vielleicht eher ein schönes farbenprächtiges Abenteuer als nur ein Theaterstück. Die Regisseurin Nadezhda Alexeeva entdeckt die verborgenen Fähigkeiten des Kindes: die Fähigkeit, den Elementen nahe zu sein ohne sie beherrschen zu wollen und in Situationen einfach zu träumen, wo Erwachsene vielleicht eine geordnete Geschichte erwarten.

 

Regie: Nadezhda Alexeeva, Spiel: Kristina Mashevskaya, Alexey Korshunov, Oleg Zverev, Spielassistenz: Elena Fedotova, Anastasia Alexeeva, Bühne und Videos: Igor Semonov, Licht Design: Larisa Deduh

 

http://eng.kingfestival.ru/maly/

 

WHERE DOES THE WIND LIVE?  3+

Stories from far away

Performance without text from Nadezhda Alexeeva

 

The wind is a great traveler; it is happy to help ships in the open sea and it raises the dust on the most distant roads. Silver bells ring with its help and numerous stories, brought by the wind from far away, come true. But where does the wind live? Let’s put off on a journey to find its home. 

The main character on the stage is an element. This character cannot be seen on the stage, but can be seen on viewers’ faces. It brings an unbelievably beautiful spirit of imagination. A non-verbal story about the search for the sense of the wind, which has to be fought against, which has to be listened to and be heard is, perhaps, a better and more colorful adventure, than just a play. Director Nadezhda Alexeeva discovers hidden abilities of a child: an ability to be closer to elements, than to their conquest, and to dream in situations where a grown-up expects to find an arranged story. The play turns into a fountain of illusions and transformations.

 

Director: Nadezhda Alexeeva,  Actors: Kristina Mashevskaya, Alexey Korshunov, Oleg Zverev,  Actor’s assistents: Elena Fedotova, Anastasia Alexeeva,  Stage and video design: Igor Semonov, Light design: Larisa Deduh

 

Fotos: Olga Mikahleva

 

KONTAKT:  Luaga & Losna

 

Johannes Rausch

Gamperdonaweg 2

A 6710 Nenzing

0043.5525.62575

contact@luagalosna.at 

 

Sabine Wöllgens

sabine.woellgens@luagalosna.at

 

 

INFORMATION, KARTENRESERVIERUNG

Festivalbüro

Stefanie Seidel

Gamperdonaweg 2

A 6710 Nenzing 

M: 0043 (0)699 - 134 06 558

stefanie.seidel@luagalosna.at

 

EINTRITTSPREISE

Tagesvorstellung € 5,00

Familien, SchülerInnen, ab 3 Personen € 4,00

Jugend360card € 4,00

Festival-Familienpass € 40

Abendvorstellung € 10 / € 8 

 

SPIELORTE Feldkirch

Pförtnerhaus,

Reichenfeldgasse 9

Theater am Saumarkt, Mühletorplatz 1

Antiquariat Chybulski, Bahnhofstr. 11

 

SPIELORTE Nenzing:

Ramschwagsaal, Ramschwagplatz 1

Artenne Nenzing, Kirchgasse 6 Festivalclub (Provinzwerkstatt), Gamperdonaweg 2