Mittwoch, 20. Juni 2018

 

10.00 Uhr, Ramschwagsaal

 

Agora Theater / Belgien    

König Lindwurm

oder

Wie schreibt man einen Brief?   8+

 

Spiel: Viola Streicher; Bühnenbild. Céline Leuchter. Kostüme: Petra Kather. Dramaturgie: Ulrike Carl. Regie und Text: Ania Michaelis.

 

Die Königin will, will, will ein Kind.
 Beide Rosen isst sie, obwohl ihr die alte Frau im Wald extra gesagt hat, sie soll nur eine nehmen. Die Königin dachte, sie würde vielleicht Zwillinge bekommen - einen Jungen und ein Mädchen. Aber was sie in Wahrheit bekommt, das ist ein kleiner Lindwurm. Sofort nach seiner Geburt schlüpft er unter das Bett seiner Mutter.

Wie Mann werden? Wie Frau werden? Nur die kluge Schäferstochter lässt sich vom Lindwurm nicht fressen. Liebe findet statt - dann mischt Ritter Rot die Karten neu und ein Briefwechsel führt zum Kampf um Leben und Tod.

 „König Lindwurm" ist ein nordisches Märchen, dessen Protagonisten lernen miteinander zu leben, miteinander zu sprechen, einander zu lieben. Das Bühnenbild zeigt eine kleine Arena. Hier findet das Spiel statt: die Suche nach Liebe, das Aushalten von Liebe, das Durcharbeiten der Wünsche, der Irr- und Abwege und im besten Fall: ein Ankommen. Sei es nur für einen Moment und die Dauer eines Feuerwerks.

 

www.agora-theater.net/

 

King Lindworm

or

How to write a letter?                     8+

The queen wants, wants, wants a child. She eats both roses, although the old woman in the forest told her to take only one. The queen thought she might conceive twins - a boy and a girl. But what the queen actually gets is a little lindworm. Immediately after his birth, he slips under his mother's bed. And there? Does he have his stay. ...

How to become a man? How to become a woman? How to love? Only the smart shepherd's daughter cannot be eaten up. Love takes place - then the Red Knight  shuffles the cards and a correspondence leads to a struggle of life and death.

 

Fotos: Willi Filz

17.00 Uhr, Ramschwagsaal

 

Die Pyromantiker / Deutschland   

Stühlchen Himmelblau   5+

Eine komisch praktische Philosophie zweier Clowns auf engstem Raum

 

Spiel: Marlis Hirche, Oliver Dassing. Regie: Kraut Hills.  Choreografie: Christine Marneffe. Musik: Martin Krause (Filmorchester Babelsberg). Dramaturg. Mitarbeit: Bronwyn Tweddle. Live-Musik: Kraut Hills.

 

Zwei Schauspieler und ein Musiker öffnen mit ihren kleinen Geschichten einen zauberhaften „TheaterKosmos“, der Raum schafft für eigene Assoziationen. Eine Welt voller Widersprüche und Gemeinsamkeiten: hell und dunkel, leise und laut, groß und klein, verträumt und ruppig, traurig und witzig, einsam und gemeinsam …

Das Publikum wird mitgenommen auf eine spielerisch-poetische Entdeckungsreise zweier Theater-Clowns in die „Welt der Stühle“. Ihr fantasievolles Spiel erzählt über die Wirkung des Zufalls, die Verstrickungen von Kindheit und Erwachsensein, über die spielerische Leichtigkeit des Tanzes und die Gewichtigkeit der Schritte, über die Verzagtheit und den Mut … und letztendlich über das feine Bündnis zwischen Akteuren und Zuschauern.

 

www.pyromantiker.net

 

The sky-blue chairs

A funny practical philosophy of two clowns in a confined space ...

 

Imaginative play in an enchanting theatre cosmos.Two actors (theatre-Clowns) embark on a poetic journey of discovery and open up an enchanting theatre cosmos with plenty of space for their own associations. Together with a musician they tell short tales about the complications that occur between childhood and adulthood and finally about the fine bond between actors and the audience.

 

Fotos: Filip Veirmann und Digipott

 

KONTAKT:  Luaga & Losna

 

Johannes Rausch

Gamperdonaweg 2

A 6710 Nenzing

0043.5525.62575

contact@luagalosna.at 

 

Sabine Wöllgens

sabine.woellgens@luagalosna.at

 

 

INFORMATION, KARTENRESERVIERUNG

Festivalbüro

Stefanie Seidel

Gamperdonaweg 2

A 6710 Nenzing 

M: 0043 (0)699 - 134 06 558

stefanie.seidel@luagalosna.at

 

EINTRITTSPREISE

Tagesvorstellung € 5,00

Familien, SchülerInnen, ab 3 Personen € 4,00

Jugend360card € 4,00

Festival-Familienpass € 40

Abendvorstellung € 10 / € 8 

 

SPIELORTE Feldkirch

Pförtnerhaus,

Reichenfeldgasse 9

Theater am Saumarkt, Mühletorplatz 1

Antiquariat Chybulski, Bahnhofstr. 11

 

SPIELORTE Nenzing:

Ramschwagsaal, Ramschwagplatz 1

Artenne Nenzing, Kirchgasse 6 Festivalclub (Provinzwerkstatt), Gamperdonaweg 2